JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

aktuelles

Bachelorarbeit von Frau Anna Stampa

Frau Anna Stampa ist Studentin am Geographischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und hat sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science mit dem Thema: "Farmers’ Perception of Climate Change and Development Aid - the Key to Successful Adaptation Strategies?" beschäftigt. Dazu nutzte sie die Kontakte von DAZ e.V. nach Togo und vom dort tätigen Vorsitzenden des Partnervereins IT Village. Herr Etienne Dable´ ist Kenner der Örtlichkeit und der Verhältnisse in Togo und half ihr bei den Recherchen und den Gesprächen mit den dortigen Bauern und in der Landirtschaft tätigen Menschen. Die Bachelorarbeit ist in englischer Sprache verfasst und kann im Downloadbereich gelesen werden.

Bachelorarbeit von Anna StampaBeliebt

Unternehmerehepaar Braun aus Greifswald baut Hospital in Cinkassé

Hospital in Cinkassé geplant.

IMG 0406 22.v.l. Frau Prof. Braun, 3.v.l. Herr BraunDas Greifswalder Unternehmerehepaar Prof. Dr. med. Dagmar Braun und Dipl. Kfm. Norbert Braun wollen in der Savannenregion den Bau und die Einrichtung einer Gesundheitseinrichtung finanzieren. Dazu fanden mit dem Vorstandsvorsitzender von IT Village und dem Vorstand von DAZ mehrere Gespräche statt. Durch einen togoischen Arzt, einen Soziologen und den Leiter des BONITA-Hauses wurde eine Bestandsaufnahme zum Gesundheitswesen in der Savannenregion erstellt. Das Ehepaar Braun reiste Anfang Januar 2016 in die Savannenregion. Das Ergebnis ist, dass in der Grenzstadt nach Burkina Faso Cinkassé ein Hospital gebaut werden soll. Das Hospital soll anfangs Gynäkologie, Pädiatrie und Inneres umfassen. Wenn das alles funktioniert, soll es um Chirurgie ergänzt werden. Ein vergleichbares Krankenhaus in Leo/Burkina Faso, von deutschen Ärzten errichtet mit primär Chirurgie und Urologie und etwas Geburtshilfe incl. Kaiserschnitt hat ca. 500 T€ gekostet für Bau und Einrichtung. Einiges an Geräten und Verbrauchsmaterial wurde und wird dort aber aus Deutschland gespendet.

Bei Gesprächen mit dem traditionellen Chief und dem Präfekten der Region Cinkassé wurde das Vorhaben sehr begrüßt. Die Region hat rund 90.000 Einwohner. Der traditionelle Chief der Gemeinde hat zugesagt, sich dafür einzusetzen, dass für das Hospital von der Gemeinde ein Grundstück kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Auch soll die Kommune den notwendigen Lehm für den Bau der Gebäude kostenlos einbringen. Denn der Bau soll nach den Entwürfen von Architekt Francis Kéré entstehen, so wie schon andere Bauten bei IT Village, d.h. für die Ziegel wird Lehm benötigt.

Weiterlesen: Unternehmerehepaar Braun aus Greifswald baut Hospital in Cinkassé