JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.
Filter

Projektreise 07. - 24.10.2015

Projektreise vom 7. bis 24. 10. 2015

Eine Tagebuchaufzeichnung von Hinrich Kuessner

Deutsche Teilnehmer:959a6125a6 20160506 1377096578

Bodo Borowicki
Hinrich Kuessner
Annette Lesser
Sabine Löser
Peter Ringenberg
Dr. Monika Schellenberg
Heinz-Jürgen Schellenberg
Klaus Schümann

7.10.

Der Flug von Hamburg bzw. Berlin über Paris lief reibungslos. Bei der Ankunft in Lomé wurden die Impfausweise wegen Gelbfieberimpfung überprüft. Die Bescheinigung eines Teilnehmers zur Unverträglichkeit der Impfung wurde anstandslos akzeptiert. Beim Zoll in Lomé wurde eine große Plastetasche gründlich geprüft. Drei Zollbeamte aufsteigender Rangfolge nahmen sich ihrer an. Das kostete viel Zeit. Es gab aber keine Beanstandungen. In der Tasche waren u.a. 1.000 Kugelschreiber für das BONITA HAUS.

Etienne Dablé/IT Village, Alfons Dogbo/Mitglied der Nationalversammlung und Herr Teck/Deutsche Botschaft holten uns ab. Nach einem guten Abendbrot in der Innenstadt fuhren wir in unser Hotel. Es lag etwas außerhalb hinter dem Hafen, aber mit Strandzugang.

What's New in 1.5?

This article deliberately archived as an example.

As with previous releases, Joomla! provides a unified and easy-to-use framework for delivering content for Web sites of all kinds. To support the changing nature of the Internet and emerging Web technologies, Joomla! required substantial restructuring of its core functionality and we also used this effort to simplify many challenges within the current user interface. Joomla! 1.5 has many new features.

In Joomla! 1.5, you''ll notice:

  • Substantially improved usability, manageability, and scalability far beyond the original Mambo foundations
  • Expanded accessibility to support internationalisation, double-byte characters and right-to-left support for Arabic, Farsi, and Hebrew languages among others
  • Extended integration of external applications through Web services
  • Enhanced content delivery, template and presentation capabilities to support accessibility standards and content delivery to any destination
  • A more sustainable and flexible framework for Component and Extension developers
  • Backward compatibility with previous releases of Components, Templates, Modules, and other Extensions

Projektreise Mai 2010 nach Togo und Ghana

Ein Reisebericht vom Vereinsvorsitzenden Hinrich Kuessner aus Greifswald

 Der Anflug von Hamburg über Paris verlief ohne Probleme. Die Vulkanwolke aus Island hatte sich rechtzeitig verzogen. Passkontrolle und Zoll brauchten ihre Zeit, rund eine Stunde. Dieses Mal wurde auch der Impfausweis eingesehen.

In Lome hatte es nach langer Trockenzeit zum ersten Mal geregnet. So war es angenehm kühl (26 Grad) und frisch, als wir das Flugzeug verließen. In den nächsten Tagen kam immer wieder mal ein kurzer oder ab und an längerer kräftiger Schauer. Die Regenzeit begann langsam. Auf den Feldern wurde gearbeitet. Die Saat wurde ausgebracht. So war es im Süden. Dort war die Landschaft grün. Im Norden in der Savanne war es heiß und trocken. Auch dort regnete es schon ab und an. Die Erde war noch trocken. Nur im Gebirge und an Flussrändern zeigte sich vorsichtig das Grün der Regenzeit.